Badische Zeitung 12.3.2015 – von Hans Jürgen Kugler

Musik begleitet die gestaltete Leere

Unter dem Leitgedanken „Malerei – Musik – Meditation“ hatte das Barockkloster St. Peter zu einer Vernissage mit Wandelkonzert eingeladen.

Die international bekannte Klarinettistin Tara Bouman begleitete die multimediale Führung durch die barocken Räume mit virtuosen Improvisationen. Vom ersten Stockwerk des Stiegenhauses herab ließ sie ausdrucksvolle Impressionen hören.
Der Ton entfaltet sich vom ersten Stockwerk des Stiegenhauses in die Tiefe des Raumes, schwelgt in lyrischer Kantabilität, eine innige Meditation voller Klezmer-Anklänge. Der Fürstensaal bleibt der Bassklarinette vorbehalten. Tara Bouman füllt mit erdigen Klängen, abgründigem Raunen, den weiten, großzügig freigeräumten Raum. Intimität schafft hier die Intensität des Zuhörens, die Konzentration auf den fundamentalen musikalischen Ausdruck.
Zum Artikel (externer Link)